2012 – Das Jahr des Hierophanten

2012 ist das Jahr des Hierophanten, also des "Hohepriesters"
2012 ist das Jahr des Hierophanten, also des "Hohepriesters"

Das Jahr 2012 entspricht im Tarot der Karte des „Hierophanten“. Dazu kommt es, wenn man die Quersumme aus 2012 bildet, also 2 + 0 + 1 + 2 = 5. Die fünfte Karte im Tarot ist der „Hierophant“ oder auch „Hohepriester“, der für die Sinnfrage steht. Die Karte zeigt einen Priester im roten Kleid mit dem Papstkreuz mit zwei glatzköpfigen Dienern.

Der „Hierophant“ ist als spirituelles Oberhaupt der ganzen Welt zu sehen. Das Jahr 2012 ist also optimal, um sich auf sich selbst zu besinnen und sein Leben zu hinterfragen. Im Gegensatz zu seinem weiblichen Pendant, der „Hohepriesterin“, steht der „Hohepriester“ für einen aktiven Zugang zur Welt. Er führt Menschen aus dem Dunkeln ins Licht. Dabei geht es um uralte Fragen der Menschheit: Wozu sind wir auf Erden? Wie finden wir Sinn? Was passiert nach unserem Tod und was hat das mit unserer Existenz zu tun? Wer auf den „Hohepriester“ hört, der findet zu einem sinnvollen Lebensweg, der einen erkennen lässt, dass am Ende alles Eins ist und jeder Mensch Teil an einer gigantischen, kosmischen Urexistenz hat.

Wer mit der Deutung der Karte überfordert ist, kann sich im Internet oder bei einem Wahrsager Rat holen. Meist reicht es aber auch, sich eine kurze Auszeit zu nehmen und in sich zu gehen. Mit den richtigen Fragen kommt man sich selbst schnell auf die Schliche. Mögliche Fragen des „Hohepriesters“ sind etwa: Glaubt man wirklich an den Sinn im eigenen Leben oder macht man sich was vor? Wie offen ist man für Veränderungen und Impulse? Wie ernst ist es einem mit der eigenen Spiritualität? Welchen neuen Sinn will man selbst im Jahr 2012 erfahren?

© xunantunich – Fotolia.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tarot Bedeutung und Symbole und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Lassen Sie sich jetzt telefonisch beraten - der 1. Anruf ist kostenlos!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>