Göttinnen – Universal Tarot: Würdigung der Weiblichkeit

Der Anwendungsbereich der Tarotkarten Göttinnen ist groß
Der Anwendungsbereich der Tarotkarten Göttinnen ist groß

Das Göttinnen Universal-Tarot ist unter Kennern und Liebhabern sicherlich eines der beliebtesten Decks. Es war ursprünglich einmal als 40-Karten-Deck angedacht, wurde aber schließlich dann doch 2006 mit 78 Karten umgesetzt.

Die Idee dazu stammt von Maria Caratti und Antonella Platano, die damit nicht einfach nur eine willkürliche Sammlung diverser Gottheiten anlegen wollten, sondern stattdessen die Frau als solche in ihren ganz verschiedenen Gestalten fokussierten. Dementsprechend finden sich dann also ganz unterschiedliche Phänomene oder Eigenschaften, die auf eine ästhetisch sehr ansprechende Art und Weise bildlich umgesetzt sind.
Die Liebenden, der Mond, der Narr oder die Welt sind nur vier Beispiele dafür.

Die Karten eignen sich, das wird viele freuen, sowohl für Anfänger als auch für Profis. Der Anwendungsbereich der Tarotkarten Göttinnen ist natürlich sehr groß. Ganz egal, über welche Fragen des Lebens man sich gerade Gedanken macht, ganz egal, ob es um Finanzen, Liebe, Gesundheit oder Spiritualität geht, das umfangreiche Set hilft in all diesen Bereichen weiter. Natürlich gibt es auch ein Begleitheft dazu, das im Vergleich zur Fülle der Ideen, die die Karten zeigen, recht schmal ausfällt. Es gibt zu jeder Karte nur ein oder zwei Sätze, die kurz erläutern, welche Göttin abgebildet ist und welcher Schwerpunkt sie auszeichnet. Man kann aber darauf hoffen, dass die Autorinnen, was das angeht, in einer zweiten Auflage etwas mehr liefern.
Ansonsten liegt hier wirklich eines der schönsten Tarotsets vor, das man bislang gesehen hat.

© Andre – Fotolia.com

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tarot Kartendecks und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Lassen Sie sich jetzt telefonisch beraten - der 1. Anruf ist kostenlos!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>